Rückgewinnung sortierter Werkstoffe (38.32.0.00)

Wenn Sie einen Standort wählen, werden Ihnen ggf. die Kontaktdaten des zuständigen Einheitlichen Ansprechpartners und der zuständigen Stelle sowie lokal gültige Informationen angezeigt.

Die folgenden Formalitäten werden von zuständigen Stellen erbracht und können ggf. auch über den Einheitlichen Ansprechpartner abgewickelt werden. Bitte legen Sie den Standort über Auswahl ändern fest. Wenn Sie "Zum zuständigen Einheitlichen Ansprechpartner für ..." klicken (soweit vorhanden), werden Ihnen die Kontaktdaten des zuständigen Einheitlichen Ansprechpartners angezeigt. Die Kontaktdaten der zuständigen Stelle(n) werden Ihnen bei Aufruf der Formalität angezeigt.

Formalitäten bei der Beschäftigung von Arbeitnehmern

Formalitäten bei der Beschäftigung von Arbeitnehmern

Wenn Sie einen Mitarbeiter einstellen wollen, haben Sie mit Beginn der Beschäftigung die nachfolgenden Schritte zu erledigen. Diese Formalitäten können NICHT über den Einheitlichen Ansprechpartner abgewickelt werden.

Endet das Arbeitsverhältnis, müssen Sie dies den Stellen, bei denen Sie den Arbeitnehmer gemeldet haben, ebenfalls mitteilen.

  • Entsendung von Arbeitnehmern nach Deutschland; Anmeldung und sonstige Pflichten

    Bei der Entsendung von Arbeitnehmern nach Deutschland ist das Arbeitnehmer-Entsendegesetz zu beachten. Dieses Gesetz verpflichtet sowohl Arbeitgeber mit Sitz in Deutschland als auch Arbeitgeber mit Sitz im Ausland, die Arbeitnehmer in Deutschland beschäftigen, zur Einhaltung gesetzlicher und in bestimmten Branchen tarifvertraglich geregelter Arbeitsbedingungen. Daneben treffen die Arbeitgeber weitere Pflichten.

Kennzeichen und Schlüsselbegriffe der Dienstleistung

Diese Dienstleistung umfasst die Verarbeitung von metallischen und nicht metallischen Altmaterialien, Reststoffen und Erzeugnissen zu Sekundärrohstoffen, in der Regel unter Einsatz eines mechanischen oder chemischen Umwandlungsverfahrens. Eingeschlossen ist die Materialrückgewinnung aus Abfallströmen durch: 1. Aussortieren von Wertstoffen aus Strömen nicht gefährlichen Abfalls (d. h. aus dem Müll) oder 2. Sortierung von vermischten Wertstoffen (z. B. Papier, Kunststoffe, leere Getränkedosen und Metalle) in bestimmte Kategorien. Beispiele für die angewandten mechanischen oder chemischen Verarbeitungsprozesse zur Gewinnung von Sekundärrohstoffen:
  • mechanisches Zerkleinern von Metallschrott aus gebrauchten Kraftwagen, Waschmaschinen, Fahrrädern usw.
  • Zusammenpressen großer Metallteile bzw. -erzeugnisse, wie Eisenbahnwaggons
  • Schreddern von metallischen Altmaterialien, Fahrzeugwracks usw.
  • andere mechanische Behandlungsmethoden wie Schneiden oder Pressen zur Reduzierung des Volumens
  • Rückgewinnung von Metallen aus fotografischen Abfällen wie Fixierlösung, Filme und Fotopapier
  • Rückgewinnung von Gummi, z. B. aus gebrauchten Reifen, zur Gewinnung von Sekundärrohstoffen
  • Sortieren und Pressen von Kunststoffen zur Gewinnung von Sekundärrohstoffen für die Herstellung von Rohren, Blumentöpfen, Paletten u. Ä.
  • Verarbeitung (Reinigen, Schmelzen, Mahlen) von Kunststoff- oder Gummiabfällen zu Granulaten
  • Zerkleinern, Reinigen und Sortieren von Glas
  • Zerkleinern, Reinigen und Sortieren von anderen Altmaterialien und Reststoffen, z. B. Abbruchmaterial, zur Gewinnung von Sekundärrohstoffen
  • Verarbeitung gebrauchter Speiseöle und -fette zu Sekundärrohstoffen
  • Verarbeitung sonstiger Abfälle und Reststoffe aus Nahrungsmitteln, Getränken und Tabak zu Sekundärrohstoffen

Stichworte

  • Abbruchmaterial, Recycling
  • Altglas, Recycling
  • Altkleider, Recycling
  • Altmaterialien aus Glas, Recycling
  • Altmaterialien aus Kunststoff, Recycling
  • Altmaterialien aus Papier, Karton und Pappe, Recycling
  • Altmaterialien, textile, Recycling
  • Altreifenverwertung (Recycling zu Sekundärrohstoffen)
  • Aufarbeitung von Metallschrott
  • Aufarbeitung von Silikon
  • Aufbereitung von Textilien (Textilaufbereitung) zu Sekundärrohstoffen
  • Chemikalienrecycling
  • Gummirecycling
  • Holzrecycling zu Sekundärrohstoffen
  • Kunststoffrecycling
  • NE-Metallschrottrecycling
  • Recycling von Altmaterialien aus Glas
  • Recycling von Altmaterialien aus Papier, Karton und Pappe
  • Recycling von Altmaterialien und Reststoffen aus Kunststoff
  • Recycling von Autoreifen zu Sekundärrohstoffen
  • Recycling von Bauschutt zu Sekundärrohstoffen
  • Recycling von Disketten
  • Recycling von Harzen
  • Recycling von NE-Metallschrott
  • Recycling von textilen Altmaterialien und Reststoffen
  • Recycling von Wertstoffen (Glas)
  • Recycling von Wertstoffen (Kunststoff)
  • Recycling von Wertstoffen (Papier, Karton, Pappe)
  • Recycling von Wertstoffen (sonstiges Altmaterial)
  • Reststoffe aus Glas, Recycling
  • Reststoffe aus Kunststoff, Recycling
  • Reststoffe aus Papier, Karton und Pappe, Recycling
  • Reststoffe, textile, Recycling
  • Schneiden und Pressen von Altmaterialien und Reststoffen, ohne ausgeprägten Schwerpunkt, zur Verringerung des Volumens
  • Schneiden und Pressen von metallischen Altmaterialien und Reststoffen zur Verringerung des Volumens
  • Schneiden und Pressen von nicht metallischen Altmaterialien und Reststoffen zur Verringerung des Volumens
  • Schrottverwertung (Recycling von NE-Metallschrott)
  • Zerkleinern, Reinigen und Sortieren von überwiegend aus Beton- oder Ziegelbruch bestehendem Abbruchmaterial
  • Zerkleinern, Reinigen und Sortieren von überwiegend aus Natursteinen bestehendem Abbruchmaterial