Schankwirtschaften (56.30.1.00)

If you select a location, the contact details of the responsible Point of Single Contact and the responsible authority as well as locally valid information will be displayed.

The following formalities are performed by responsible authorities and can also be handled via the Point of Single Contact if necessary. Please specify the location via Change selection. If you choose "To the responsible Point of Single Contact for ..." (if available), the contact details of the responsible Point of Single Contact are displayed. The contact details of the competent authority/-ies are displayed after choosing the formality.

Formalitäten nach der Dienstleistungsrichtlinie

Formalitäten nach der Dienstleistungsrichtlinie

Für die Aufnahme und Ausübung der Dienstleistung sind stets folgende spezifisch auf die Dienstleistung bezogenen Formalitäten (Genehmigungen und Anzeigen) zu beachten:

To the responsible Point of Single Contact

  • Gaststättenerlaubnis; Beantragung durch EU-Bürger

    Wenn Sie ein Gaststättengewerbe mit Ausschank alkoholischer Getränke betreiben wollen, bedürfen Sie einer Gaststättenerlaubnis. Die Gaststättenerlaubnis wird sowohl personenbezogen als auch raumbezogen erteilt.

  • Gewerbeanzeige; Gewerbeanmeldung durch EU-Bürger

    Wenn Sie ein stehendes Gewerbe anfangen wollen, müssen Sie dies anzeigen. Anzeigepflichtig ist auch der Beginn des Betriebs einer Zweigniederlassung oder einer unselbstständigen Zweigstelle, sowie die Verlegung des Betriebs.

The following authorisations and notifications may be required:

  • Straußwirtschaft; Anzeige

    Falls Sie selbst erzeugten Wein in Ihren Räumen saisonal ausschenken möchten, kann statt der Gaststättenerlaubnis eine Anzeige der Straußenwirtschaft in Betracht kommen.

Sonstige dienstleistungsbezogene Formalitäten

Sonstige dienstleistungsbezogene Formalitäten

Für die Aufnahme und Ausübung der Dienstleistung sind außerdem folgende dienstleistungsbezogenen Formalitäten zu beachten, die NICHT über den Einheitlichen Ansprechpartner abgewickelt werden können:

Betriebsstättenbezogene Formalitäten

Betriebsstättenbezogene Formalitäten

Neben den spezifisch auf die Dienstleistung bezogenen Anforderungen können sich für die jeweilige Betriebstätte Genehmigungs- und/oder Anzeigepflichten aus sonstigen Rechtsbereichen ergeben, die aber NICHT über den Einheitlichen Ansprechpartner abgewickelt werden können.

In Betracht kommen insbesondere Anforderungen aus den Bereichen Baurecht, Straßenrecht, Immissionsschutzrecht, Wasserrecht, Abfallrecht, Denkmalschutzrecht und Waldrecht.

Formalitäten bei der Beschäftigung von Arbeitnehmern

Formalitäten bei der Beschäftigung von Arbeitnehmern

Wenn Sie einen Mitarbeiter einstellen wollen, haben Sie mit Beginn der Beschäftigung die nachfolgenden Schritte zu erledigen. Diese Formalitäten können NICHT über den Einheitlichen Ansprechpartner abgewickelt werden.

Endet das Arbeitsverhältnis, müssen Sie dies den Stellen, bei denen Sie den Arbeitnehmer gemeldet haben, ebenfalls mitteilen.

  • Betriebsnummer; Beantragung

    Bei Einstellung des ersten Beschäftigten (450-Euro-Kräfte, sozialversicherungspflichtige Beschäftigte, Auszubildende) ist eine Betriebsnummer beim Betriebsnummernservice der Bundesagentur für Arbeit zu beantragen. Die Betriebsnummer wird unter anderem für die monatlichen Abrechnungen der Sozialbeiträge benötigt.

  • Unfallversicherung; Anmeldung durch den Arbeitgeber

    Wenn Sie erstmalig Beschäftigte einstellen, müssen Sie dies binnen einer Woche bei dem für Ihr Unternehmen zuständigen gesetzlichen Unfallversicherungsträger melden.

  • Sozialversicherung; Anmeldung von Arbeitnehmern

    Pflichtversicherte Arbeitnehmer in der gesetzlichen Sozialversicherung müssen der zuständigen Krankenkasse als Einzugsstelle gemeldet werden.

  • Lohnsteuer; Anmeldung durch den Arbeitgeber

    Der Arbeitgeber hat die Lohnsteuer einzubehalten und abzuführen.

  • Entsendung von Arbeitnehmern nach Deutschland; Anmeldung und sonstige Pflichten

    Bei der Entsendung von Arbeitnehmern/Arbeitnehmerinnen nach Deutschland ist das Arbeitnehmer-Entsendegesetz zu beachten. Dieses Gesetz verpflichtet sowohl Arbeitgeber mit Sitz in Deutschland als auch Arbeitgeber mit Sitz im Ausland, die Arbeitnehmer/innen in Deutschland beschäftigen, zur Einhaltung gesetzlicher und in bestimmten Branchen tarifvertraglich geregelter Arbeitsbedingungen. Daneben treffen die Arbeitgeber weitere Pflichten.

  • Ausgleichsabgabe; Bezahlung

    Arbeitgeber sind verpflichtet, in bestimmtem Umfang Arbeitsplätze mit schwerbehinderten oder gleichgestellten Menschen zu besetzen. Für jeden nicht besetzten Pflichtplatz muss eine Ausgleichsabgabe gezahlt werden.

Steuerrechtliche Formalitäten

Steuerrechtliche Formalitäten

Bitte beachten Sie bei der Aufnahme und Ausübung der Dienstleistung auch folgende steuerrechtlichen Anforderungen, die NICHT über den Einheitlichen Ansprechpartner abgewickelt werden können:

  • Freiberufliche Tätigkeit; Anzeige der Betriebseröffnung

    Die Aufnahme einer freiberuflichen Tätigkeit ist dem zuständigen Finanzamt unmittelbar formlos anzuzeigen. Über die Anmeldung eines Gewerbebetriebs wird das zuständige Finanzamt durch die jeweilige Gemeinde unterrichtet. Zusätzlich müssen Sie dem zuständigen Finanzamt weitere Auskünfte über die für die Besteuerung erheblichen rechtlichen und tatsächlichen Verhältnisse erteilen.

Persönliche Formalitäten

Persönliche Formalitäten

Wir möchten Sie außerdem auf folgende personenbezogenen Formalitäten hinweisen, die NICHT über den Einheitlichen Ansprechpartner abgewickelt werden können: 

  • Wohnsitz; Anmeldung

    Bei Bezug einer Wohnung müssen Sie sich innerhalb von zwei Wochen bei der zuständigen Meldebehörde (Gemeinde oder Stadt) anmelden.

  • Aufenthaltskarten und Bescheinigung über das Daueraufenthaltsrecht; Beantragung

    Freizügigkeitsberechtigten Familienangehörigen von Unionsbürgern, die selbst nicht Unionsbürger sind, wird von Amts wegen innerhalb von sechs Monaten, eine Aufenthaltskarte für Familienangehörige von Unionsbürgern ausgestellt. Auf Antrag wird Unionsbürgern ihr Daueraufenthaltsrecht bescheinigt. Daueraufenthaltsberechtigten Familienangehörigen, die selbst nicht Unionsbürger sind, wird eine Daueraufenthaltskarte ausgestellt.

Characteristics and key concepts of the service

Diese Dienstleistung umfasst:

  • Bewirtungsstätten mit Ausschank von Getränken zum Verzehr an Ort und Stelle

Keywords

  • Ausflugslokale, als Schankwirtschaften betrieben
  • Ausschank in Festzelten (Gaststätten als Zeltbetriebe)
  • Autobahnraststätten, als Schankwirtschaften betrieben
  • Bahnhofsgaststätten, als Schankwirtschaften betrieben
  • Besenwirtschaft, Straußenwirtschaft, Heckenwirtschaft
  • Bewirtungsstätten (Schankwirtschaften)
  • Biergärten, als Schankwirtschaften betrieben
  • Bierzelte, als Schankwirtschaften betrieben
  • Bistros (Schankwirtschaften)
  • Brauereiausschank, als Schankwirtschaften betrieben
  • Cafeterias, als Schankwirtschaften betrieben
  • Casinos, als Schankwirtschaften betrieben
  • Fährschiffsgaststätten, als Schankwirtschaften betrieben
  • Festzeltbetriebe (als Schankwirtschaften betrieben)
  • Festzeltbetriebe (Getränkeausschank)
  • Festzeltbewirtung (Schankwirtschaften)
  • Flughafengaststätten, als Schankwirtschaften betrieben
  • Gartenlokal, als Schankwirtschaft betrieben
  • Gasthäuser, als Schankwirtschaften betrieben
  • Gaststätte
  • Gastwirtin
  • Gastwirtschaft
  • Getränkeausschank
  • Häckerwirtschaft, Straußwirtschaft
  • Kasinos, als Schankwirtschaften betrieben
  • Kneipen
  • Raststätten, als Schankwirtschaften betrieben
  • Schankwirtschaften
  • Schiffsgaststätten, als Schankwirtschaften betrieben
  • Sportgaststätten, als Schankwirtschaften betrieben
  • Stehausschank
  • Stehbierhallen, als Schankwirtschaften betrieben
  • Theatergaststätten, als Schankwirtschaften betrieben
  • Vereinsgaststätten, als Schankwirtschaften betrieben
  • Vereinsheime, als Schankwirtschaften betrieben
  • Weinstuben, als Schankwirtschaften betrieben
  • Wirtshäuser, als Schankwirtschaften betrieben