Herstellung von Fantasieschmuck (32.13.0.00)

Wenn Sie einen Standort wählen, werden Ihnen ggf. die Kontaktdaten des zuständigen Einheitlichen Ansprechpartners und der zuständigen Stelle sowie lokal gültige Informationen angezeigt.

Die folgenden Formalitäten werden von zuständigen Stellen erbracht und können ggf. auch über den Einheitlichen Ansprechpartner abgewickelt werden. Bitte legen Sie den Standort über Auswahl ändern fest. Wenn Sie "Zum zuständigen Einheitlichen Ansprechpartner für ..." klicken (soweit vorhanden), werden Ihnen die Kontaktdaten des zuständigen Einheitlichen Ansprechpartners angezeigt. Die Kontaktdaten der zuständigen Stelle(n) werden Ihnen bei Aufruf der Formalität angezeigt.

Formalitäten nach der Dienstleistungsrichtlinie

Formalitäten nach der Dienstleistungsrichtlinie

Für die Aufnahme und Ausübung der Dienstleistung sind stets folgende spezifisch auf die Dienstleistung bezogenen Formalitäten (Genehmigungen und Anzeigen) zu beachten:

Zum zuständigen Einheitlichen Ansprechpartner

  • Handwerk; Feststellung der Erforderlichkeit der handwerklichen Eintragung

    Für Ihr Vorhaben kann eine handwerksrechtliche Genehmigung oder Anzeige erforderlich sein. Damit die Handwerkskammer entscheiden kann, ob Ihr Vorhaben einen Antrag auf Eintragung in die Handwerksrolle und/oder lediglich eine Anzeige erfordert, füllen Sie bitte zunächst den Auskunftsbogen über die Betriebsverhältnisse aus (siehe unter “Formulare”). Die zuständige Handwerkskammer wird sich nach der Prüfung mit Ihnen in Verbindung setzen.

Formalitäten bei der Beschäftigung von Arbeitnehmern

Formalitäten bei der Beschäftigung von Arbeitnehmern

Wenn Sie einen Mitarbeiter einstellen wollen, haben Sie mit Beginn der Beschäftigung die nachfolgenden Schritte zu erledigen. Diese Formalitäten können NICHT über den Einheitlichen Ansprechpartner abgewickelt werden.

Endet das Arbeitsverhältnis, müssen Sie dies den Stellen, bei denen Sie den Arbeitnehmer gemeldet haben, ebenfalls mitteilen.

  • Entsendung von Arbeitnehmern nach Deutschland; Anmeldung und sonstige Pflichten

    Bei der Entsendung von Arbeitnehmern nach Deutschland ist das Arbeitnehmer-Entsendegesetz zu beachten. Dieses Gesetz verpflichtet sowohl Arbeitgeber mit Sitz in Deutschland als auch Arbeitgeber mit Sitz im Ausland, die Arbeitnehmer in Deutschland beschäftigen, zur Einhaltung gesetzlicher und in bestimmten Branchen tarifvertraglich geregelter Arbeitsbedingungen. Daneben treffen die Arbeitgeber weitere Pflichten.

Kennzeichen und Schlüsselbegriffe der Dienstleistung

Diese Dienstleistung umfasst:

  • Herstellung von Fantasieschmuck:
    • Ringe, Halsketten und ähnliche Schmuckwaren aus versilberten, vergoldeten oder platinierten unedlen Metallen
    • Schmuckwaren mit synthetischen Steinen, wie synthetischen Edelsteinen, synthetischen Diamanten u. Ä.
  • Herstellung von Uhrbändern aus Metallen (ohne Edelmetall)

Stichworte

  • Abzeichen (Fantasieschmuck)
  • Anstecknadeln (Fantasieschmuck), H.
  • Armbänder (Fantasieschmuck), H.
  • Broschen (Fantasieschmuck), H.
  • Fantasieschmuck, H.
  • Glas-, Kunststoff- und sonstige Imitations-Schmuckhalbfabrikate und -Schmuck (nach Gablonzer Art), H.
  • Gold- und Silberschmiedin; Goldschmiedin
  • Haarschmuck, aus Kunststoffen, Fantasieschmuck, H.
  • Haarschmuck, Fantasieschmuck, H.
  • Haarspangen (Fantasieschmuck), H.
  • Halsketten (Fantasieschmuck), H.
  • Imitationsschmuck, H.
  • Ketten (Fantasieschmuck), H.
  • Krawattennadeln (Fantasieschmuck), H.
  • Manschettenknöpfe (Fantasieschmuck), H.
  • Modeschmuck, H.
  • Nadeln (Fantasieschmuck), H.
  • Ohrringe und -stecker (Fantasieschmuck), H.
  • Orden, mit Schmuckcharakter, aus unedlen Metallen, H.
  • Ringe (Fantasieschmuck), H.
  • Schmuck aus Kunstmaterial (Fantasieschmuck), H.
  • Schmuck (Fantasieschmuck), H.
  • Schmuckhalbfabrikate, Schmuckteile aus unedlen Metallen (Fantasieschmuck), H.
  • Uhrarmbänder aus unedlen Metallen, H.