Technical, physical, and chemical analysis activities (71.20.0.00)

Service - charges

Charges for this service

Here you can find an overview of the important charges applicable in Bavaria.

If you select a location (see "Your selection - location"), you will find locally valid charges if available.

More information about charges may be available on the internet site of the responsible public authority.

Formalities according to the Services Directive

  • Bodenschutz und Altlastenbehandlung; Beantragung der Zulassung als Sachverständige/r

    • LfU-Verfahrenskosten für die Zulassung zur/m Sachverständigen nach § 18 Bundes-Bodenschutzgesetz:
      • 1.800,00 Euro für die Zulassung je Sachgebiet - zzgl. Reisekosten der externen Gremiumsmitglieder
        (Bei Antragstellung ist je Sachgebiet ein Vorschuss von 185,00 Euro zu entrichten. Bei der Rücknahme eines Zulassungsantrages durch den Antragsteller werden je Sachgebiet jeweils die Kosten verrechnet, die bis zum Zeitpunkt der Antragsrücknahme angefallen sind.)
      • 300,00 Euro für die Verlängerung einer Zulassung (Verlängerungsbescheid).
      • 300,00 Euro für die Ablehnung einer Zulassung (Ablehnungsbescheid).
      • 300,00 Euro bei Widerruf einer Zulassung (Widerrufsbescheid).

      Bei einer notwendigen Einschaltung des Fachgremiums fallen ggf. weitere Kosten an.

  • Chemikaliengesetz; Beantragung der Bescheinigung über die Einhaltung der Grundsätze der Guten Laborpraxis (GLP)

    • Die Gebühren im Zusammenhang mit GLP-Bescheinigungen sind in der Verordnung über den Erlass des Kostenverzeichnisses zum bayerischen Kostengesetz (KG) festgelegt:

      • Erteilung einer GLP-Bescheinigung: 1.500 bis 15.000 €
      • Änderung oder Ergänzung einer GLP-Bescheinigung: 125 bis 10.000 €

      Die Gebühren richten sich im Einzelfall im Wesentlichen nach der Dauer der Inspektion, die wiederum durch die Größe der Prüfeinrichtung beeinflusst wird.

      Zu den Gebühren kommen noch Auslagen hinzu z. B. für die Reisekosten der Inspektoren.

      Nach Antragstellung ist ein Vorschuss in Höhe von 90 % der voraussichtlichen Kosten fällig. Die Schlusszahlung ist vor Zustellung der Urkunde zu begleichen.

  • Bioabfall; Beantragung der behördlichen Bestimmung als Stelle für die Durchführung vorgeschriebener Untersuchungen

    • Die Gebühren für die Durchführung des Verfahrens zur Bestimmung (Notifizierung) einer Untersuchungsstelle werden nach dem bayerischen Kostengesetz (KG) vom 20.02.1998 und dem Kostenverzeichnis (Art. 6 KG) erhoben: 

      • Gebühr für die Notifizierung: 200 bis 400 €
      • Gebühr für den Länderübergreifenden Ringversuch (LÜRV): Die Gebühren richten sich nach dem LWA-Merkblatt A-3. Sie setzen sich aus einer Grundgebühr, einer Probengebühr und einer Parametergebühr zusammen.

Formalities relating to the place of business

  • Baurecht; Abweichungen bei verfahrensfreien Bauvorhaben

    • Die Gebühren betragen für Befreiungen von Festsetzungen des Bebauungsplans 10 v. H. des Werts des Nutzens, der durch die Befreiung in Aussicht steht, mindestens 40 €. Für Abweichungen und Ausnahmen, sofern sie nicht im Rahmen eines Genehmigungsverfahrens nach Art. 60 BayBO geprüft werden (dann ist die Abweichungsgebühr in der Baugenehmigungsgebühr mitenthalten) beträgt die Gebühr 5 v. H. des Werts des Nutzens, der durch die Abweichung bzw. Ausnahme in Aussicht steht, mindestens 40 €.
  • Sondernutzungserlaubnis; Beantragung

    • Für Sondernutzungen an Staatsstraßen und an Bundesfernstraßen außerhalb der Ortsdurchfahrten werden keine Sondernutzungsgebühren erhoben. Im Übrigen richten sich die Gebühren nach den Gebührensatzungen der Landkreise und Gemeinden.

Personal formalities

  • Fees, Bavaria-wide
  • Fees, locally limited